Computer Datenrettung Data Recovery
Computer-Datenrettung  Datenrettung  Datensicherung  Datensicherheit  PC-Sicherheit  Virenschutz

Sicherungstypen der Datensicherung

Bevor man mit der eigentlichen Datensicherung beginnt ist es ratsam, sich neben der Art der Datensicherung (Streamer, Festplatte, DVD etc.) mit dem zu verwendenden Typ der Datensicherung auseinanderzusetzen. Denn nur wer weiss, mit welcher Methode er seine Daten richtig sichert, kann im Falle eines Falles die gesicherten Daten auch effektiv wieder zurückspielen.
Wie überall anders gibt es auch hier für verschiedene Aufgaben unterschiedliche Typen der Datensicherung, die jeweils zu bevorzugen sind.
Nachfolgend haben wir Ihnen die gebräuchlichsten und von den meisten Backup-Programmen auch vollständig unterstützen Typen der Datensicherung aufgelistet und erklärt:

NORMAL
Alle ausgewählten Dateien werden gesichert und als gesichert markiert.
Bei einem Datenverlust benötigen Sie hierbei lediglich die letzte Sicherungskopie, um alle gesicherten Daten wiederherzustellen.
VORTEIL: schnelle Datenwiederherstellung
NACHTEIL: hoher Aufwand für die Datensicherung, da täglich eine vollständige Sicherung angelegt und auch archiviert wird.

KOPIEREN
Alle ausgewählten Dateien werden gesichert aber nicht als gesichert markiert.
Im Prinzip handelt es sich dabei um dieselbe Methode wie die normale Datensicherung nur dass durch die nicht durchgeführte Markierung bei einer später durchgeführten differenziellen oder inkrementellen Datensicherung nicht weiss, welche Daten bereits gesichert wurden.
VORTEIL: schnelle Datenwiederherstellung
NACHTEIL: hoher Aufwand für die Datensicherung, da täglich eine vollständige Sicherung angelegt und auch archiviert wird und daraus resultierender hoher Speicherbedarf auf den Backup-Medien.

DIFFERENZIELL
Die ausgewählten Dateien werden nur gesichert, wenn sie seit der letzten Sicherung erstellt oder verändert wurden. Nach der Sicherung werden die Dateien nicht als gesichert markiert.
Bei einer Datenwiederherstellung wird bei der differenzielle Datensicherung zum Wiederherstellen der Daten die letzte Vollsicherung sowie die letzte differentielle Sicherung benötigt.
VORTEIL: geringerer Speicherbedarf auf den Backup-Medien, da nur einmal alle Daten komplett gesichert werden, während die nachfolgenden differenziellen Sicherungen nur die neu erstellten oder geänderten Daten beinhalten.
NACHTEIL: höherer Zeitaufwand zur Datenwiederherstellung als bei der normalen Datensicherung, da erst die letzte Vollsicherung und danach die letzte differenzielle Sicherung zurückgespielt werden müssen.

INKREMENTELL
Die ausgewählten Dateien werden nur gesichert, wenn sie seit der letzten Sicherung erstellt oder verändert wurden.
Nach einem Datenverlust werden zur Wiederherstellung der Daten die letzte Vollsicherung sowie alle inkrementellen Sicherungssätze benötigt.
VORTEIL: je nach Menge der geänderten Daten wird für die inkrementelle Sicherungs nur wenig Speicherplatz auf den Backup-Medien benötigt.
NACHTEIL: hoher Zeitaufwand bei der Wiederherstellung von Daten, da erst die letzte Vollsicherung und danach alle darauffolgenden inkrementellen Sicherungen in der richtigen Reihenfolge eingespielt werden müssen.

TÄGLICH
Es werden nur die Dateien gesichert, die am heutigen Tage erstellt oder geändert wurden.
VORTEIL: geringer täglicher Speicherbedarf auf dem Backup-Medium
NACHTEIL: extrem hoher Zeitaufwand, da zur Datenwiederherstellung alle!!! jemals erstellten Sicherungsmedien benötigt werden und diese auch noch in der richtigen Reihenfolge eingespielt werden müssen.

 

Impressum - Linkverzeichnis - Partnerseiten - Artikelverzeichnis -
W3C HTML 4.01 Valid!CSS 2.0 Valid!