Computer Datenrettung Data Recovery
Computer-Datenrettung  Datenrettung  Datensicherung  Datensicherheit  PC-Sicherheit  Virenschutz

Kostenloses Backup mit ntbackup.exe

Für die Datensicherung eines einzelnen Rechners, im Heimnetzwerk oder in sogenannten SOHO-Netzwerken muss nicht unbedingt auf teure Profi-Software zurückgegriffen werden.
In diesen Fällen reichen die Windows-eigenen Tools vollkommen aus.

Zur Datensicherung bzw. zum Backup liegt jedem Windows XP Professionell ein ein Sicherungsprogramm bei, welches entweder über Start -> Programm -> Zubehör -> Systemprogramme -> Sicherung oder per Direkteingabe über Start -> Ausführen -> ntbackup.exe
Besitzer von Windows XP Home müssen das Sicherungsprogramm erst von Hand installieren, da es sich zwar auf der Windows-CD befindet, bei einer Standardinstallation von Windows XP Home nicht mitinstalliert wird. In diesem Fall legen Sie bitte Ihre Windows XP Home-CD ein und installieren das Backup-Tool, welches Sie im Verzeichnis VALUEADD\MSFT\NTBACKUP finden.

Das Backup-Programm kennt alle gebräuchlichen Sicherungstypen, die da wären:
NORMAL
Alle ausgewählten Dateien werden gesichert und als gesichert markiert
KOPIEREN
Alle ausgewählten Dateien werden gesichert aber nicht als gesichert markiert
DIFFERENZIELL
Die ausgewählten Dateien werden nur gesichert, wenn sie seit der letzten Sicherung erstellt oder verändert wurden. Nach der Sicherung werden die Dateien nicht als gesichert markiert.
INKREMENTELL
Die ausgewählten Dateien werden nur gesichert, wenn sie seit der letzten Sicherung erstellt oder verändert wurden.
TÄGLICH
Es werden nur die Dateien gesichert, die am heutigen Tage erstellt oder geändert wurden.

Das Backup kann auf Wunsch zeitgesteuert ablaufen und der Anwender kann die zu sichernden Laufwerke, Verzeichnisse und Dateien frei wählen.
Vorgefertigte Sicherungsprofile helfen nicht ganz so fachkundigen Benutzern dabei, die für sie richtige Sicherungsvariante auszuwählen und der gesamte Sicherungs- und Wiederherstellungsprozess kann auf Wunsch von Assistenzprogrammen begleitet und vereinfacht werden:

Als Sicherungsmedien akzeptiert das Backup-Programm alle im Rechner verbauten bzw. im Netzwerk verfügbaren Speichermedien, also auch USB-Sticks, externe Festplatten, NAS-Laufwerke, Streamer oder DVD-Brenner.

Impressum - Linkverzeichnis - Partnerseiten - - Artikelverzeichnis
W3C HTML 4.01 Valid!CSS 2.0 Valid!