Computer Datenrettung Data Recovery
Computer-Datenrettung  Datenrettung  Datensicherung  Datensicherheit  PC-Sicherheit  Virenschutz

Disaster Recovery

Fällt ein Server aus, steht meist das ganze Netzwerk still. Aus diesem Grund muss in einem solchen Fall die Datenwiederherstellung besonders schnell gehen, da besonders bei Produktivsystemen jede Sekunde Ausfall bares Geld kostet.
In solchen Fällen empfehlen sich Disaster-Recovery-Programme, die für eine schnelle und zuverlässige Wiederherstellung ganzer Server samt Betriebssystem, Andendungsprogrammen und Daten sorgen.
Zwar bietet auch einige Backup-Software Werkzeuge zur Disaster-Recovery an, jedoch sind reine Disaster Recovery Programme oftmals wesentlich schneller und leistungsfähiger.
Nach einem Hardware-Tausch müssen bei diesen Disaster Recovery Tools nicht erst stundenlang Betriebssystem, Treiber, Anwendungssoftware und vor allem das Backup-Tool installiert werden, bevor mit einem einspielen der gesicherten Daten begonnen werden kann.
Unmittelbar nach Austausch der defekten Hardware oder gegegebenfalls des ganzen Servers kann das System durch eine Rückspielung der kompletten lauffähigen Sicherung von Betriebssystem, Treibern, Anwendungssoftware und Daten schnellstmöglich wieder in Betrieb genommen werden.
Alle modernen Programme zur Disaster Recovery benutzen Imaging als Verfahren zur Datensicherung. Damit sind sie um ein mehrfaches schneller als herkömmliche Backup-Programme und benötigen beispielsweise für die Sicherung der Systempartition eines Servers nur wenige Minuten.
Im Prinzip wird beim Festplatten-Image ein Standbild des laufenden Systems erstellt. Dabei werden laufende Anwendungen und Datenbanken kurzzeitig gestoppt, um eine konsistente Sicherung zu erstellen und laufen danach unbeeinträchtigt weiter.
Grundsätzlich werden die Disaster-Recovery-Tools von einer eigenen Boot-CD gestartet und können die Datenwiederherstellung starten, ohne sich selbst auf dem Ziel-System installieren zu müssen.
Ein Programm zur Disaster-Recovery sollte bei jedem Unternehmen mit mehr als einem Server zum Einsatz kommen. Es kostet zwar erstmal Geld in der Anschaffung aber bei einem Hardwaredefekt oder Totalausfall macht sich diese Investition mehr als schnell bezahlt.

Empfehlenswerte Programme zur Disaster Recovery:

Acronis True Image Enterprise Server

Mit Acronis True Image Enterprise Server lassen sich komplette Netzwerke mit mehreren Servern komfortabel und leicht bedienbar absichern. So können neben Vollsicherungen auch inkrementelle und differenzielle Sicherungen durchgeführt werden. Die Sicherungsdateien lassen sich auf eine beliebige Anzahl von Medien verteilen und neben den normalen Backup-Aufgaben kann mit Acronis True Image Enterprise Server sogar das Duplizieren von Festplatten mit Anpassung an eine unterschiedliche Größe der neuen Festplatt erfolgen.
In der Enterprise Version verfügt Acronis True Image über eine zentrale Konsole zur Verwaltung, einen Backup-Server zur Verwaltung von Sicherungen an einem zentralen Ort sowie einen Group-Server, mit dem Aufträge für mehrere Systeme eingerichtet werden können.
Acronis True Image Enterprise Server ist die Empfehlung für Administratoren, die ein Disaster Recovery Programm für größere Netzwerke mit umfassenden Möglichkeiten benötigen.
Mehr Informationen sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie hier:
Acronis True Image Enterprise Server bei Element5 kaufen

Tom Ehlert Drive Snapshot

Mit knapp 100 Euro ist dieses Programm ein wahres Schnäppchen unter den Disaster Recovery Tools und eignet sich besonders für kleinere Netzwerke, bei denen die hohen Anschsffungskosten einer Enterprise Lösung wie die von Acronis True Image aus Kostengründen nicht in Frage kommen.
Mehr Informationen zu Tom Ehlert Drive Snapshot sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie hier:
Tom Ehlert Drive Snapshot bei Element5 kaufen

Impressum - Linkverzeichnis - Partnerseiten - Artikelverzeichnis -
W3C HTML 4.01 Valid!CSS 2.0 Valid!