Computer Datenrettung Data Recovery
Computer-Datenrettung  Datenrettung  Datensicherung  Datensicherheit  PC-Sicherheit  Virenschutz

Datenwiederherstellung

Da jeder Fall einer Datenrettung einzigartig ist und sich in vielerlei Hinsicht von jedem anderen Fall unterscheiden kann, erläutern wir Ihnen nachfolgend die Vorgehensweise bei der Datenwiederherstellung und Datenrettung so allgemein wie möglich. Der Einfachheit halber beziehen wir uns auf die Datenrettung einer Festplatte.
Die Datenwiederherstellung läuft im allgemeinen in folgenden Arbeitsschritten/-stufen ab:

Analyse des defekten Datenträgers

Unmittelbar nach Eingang des defekten Datenträgers bei der entsprechenden Datenrettungs-Firma wird er einer umfassenden Analyse unterzogen und das Ausmaß der Beschädigung sowie der Umfang der überhaupt noch rekonstruierbaren Daten festgestellt.
Basierend auf dieser Prognose erhalten Sie als Kunde einen umfassenden Bericht mit Angabe und Beschreibung des Schadens, der noch wiederherstellbaren Daten, der gewählten Vorgehensweise des Datenretters und natürlich den kalkulierten Kosten für die Datenrettung und Datenwiederherstellung.
Nach Sichtung dieser Informationen entscheiden Sie als Kunde ob eine Datenrettung durchgeführt werden soll oder nicht.
Entscheiden Sie sich für eine Datenrettung, kommen wir zur zweiten Arbeitsstufe, der eigentlichen Datenrettung.

Datenrettung

Die eigentliche Phase der Datenrettung unterteilt man gemeinhin in zwei Abschnitte: die physikalische Datenrettung und die logische Datenrettung.

Bei der physikalischen Datenrettung wird als erstes vom defekten Datenträger ein Image, also eine 1:1 Kopie, auf einen funktionstüchtigen Datenträger gezogen von dem aus dann die Datenrettung durchgeführt wird. Der Vorteil bei der Arbeit mit Kopien der defekten Datenträger besteht vor allem darin, dass man beim Fehlschlagen einer Variante der Datenwiederherstellung und/oder einer dabei verursachten Beschädigung der Daten oder des Datenträgers das eigentliche Original immer noch zur Verfügung hat. Das Resultat der physikalischen Datenwiederherstellung ist eine riesige ungeordnete Menge an Binärdaten, bestehend aus Nullen und Einsen. Um hieraus wieder verwertbare Informationen und Daten zu gewinnen, müssen diese Binärdaten einer logischen Datenwiederherstellung unterzogen werden.

Bei der logischen Datenwiederherstellung werden die ungeordneten Binärdaten mit Hilfe meist eigenentwickelter Programme und Tools mit geheimgehaltenen Algorithmen wieder in sinnvolle Daten zurückgewandelt. Nach Abschluss der logischen Datenwiederherstellung liegen dann also alle geretteten Daten der defekten Datenträgers auf einem separaten intakten Datenträger vor, welcher dem Kunden übergeben werden kann.

Impressum - Linkverzeichnis - Artikelverzeichnis - Partnerseiten - Disaster Recovery
W3C HTML 4.01 Valid!CSS 2.0 Valid!